Im August 1984 eröffnete Ignaz Theiner eine Backstube im Kirchsteig unterhalb des ehemaligen Gasthauses Prantl in der Nähe des Brunnenplatzes in Obermais. Innerhalb weniger Jahre wuchs der Betrieb und zählte nach nur fünf Jahren bereits fünf Mitarbeiter. Die Hauptaufgabe war das Beliefern von Bars, Cafés und Hotels. Da jedoch auch Obermaiser, aber auch Urlauber und Einheimische aus der Umgebung immer öfter einige Stücke Kuchen für den privaten Verzehr zu kaufen suchten, mietete Ignaz auf der gegenüberliegenden Seite ein kleines Lokal als Geschäftsraum und bot nun dort auch privaten Personen seine leckere Süßspeisen an.

 

Im Jahre 2001 übersiedelte der Betrieb in die Goethestraße in der Nähe des Krankenhauses von Meran, da das Gebäude in welchem sich die Konditorei befand, abgebrochen wurde. Nun fehlte der „Theiner“ in Obermais. Die Kunden vermissten die Leckereien aus dieser Backstube. Dies sollte sich ändern!

Wie alles Begann...

2005 begann Martin, der zweite von drei Söhnen Ignaz’ im Betrieb seines Vaters die Konditorlehre. Nach Abschluss der Gesellenprüfung im Jahre 2008 machte Martin Praktika in verschiedenen Betrieben, ohne den seines Vaters aus den Augen zu verlieren.

 

In der Zwischenzeit erwarb Martin ein Lokal  in der Apothekergasse, im Zentrum von Obermais.

 

Dem neuerlichen Rückumzug stand nun nichts mehr im Wege.

 

Nach flotter Umbauarbeit eröffnete nun Martin  im Februar 2012 sein neues, eigenes Geschäftslokal und erweiterte zudem das Angebot mit Produkten aus ausschließlich eigener Herstellung.  Die "Konditorei Eisdiele Theiner" erstrahlt seitdem in vollem Glanze.

 

 

 

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now